LeistungenZahnersatz

Zahnersatz

Dentaltechniker bei der Anfertigung eines Zahnersatzes

Es gibt kaum jemanden, der zeitlebens ohne Kronen auskommt. Kronen sind Hülsen, die – ähnlich wie ein Fingerhut auf den Finger – über den Zahn gestülpt werden. Sie dienen zur Wiederherstellung und zum Schutz stark zerstörter, aber dennoch erhaltenswerter Zähne oder zur Verankerung einer Prothese bzw. Brücke.

Als Stiftkrone dienen sie der Wiederherstellung eines sehr stark zerstörten Zahnes. Teilkronen kommen zur Anwendung, wenn der Zahn nicht ganz so stark zerstört ist und möglichst viel gesunde Zahnsubstanz erhalten werden kann.

Brücken dienen dem Überbrücken einer Zahnlücke. Dieser fest im Mund eingesetzte Zahnersatz besteht aus zwei oder mehr Kronen, an denen die neuen Zähne, die sogenannten Brückenglieder, befestigt sind. Eine Sonderform der Brücken ist die herausnehmbare. Diese kombiniert den Komfort von festeingesetzten Brücken bei großen Lücken ohne die Größe von Prothesen zu haben.

Fehlen zu viele Zähne oder ist eine Brücke nicht mehr möglich, dann muss eine Prothese angefertigt werden. Eine vorübergehende, provisorische Versorgung, zum Beispiel nach diversen Zahnentfernungen, stellt die Kunststoffprothese mit einfachen, gebogenen Klammern dar (Interimsprothese). Die Klammern sorgen an den noch vorhandenen Restzähnen für den notwendigen Halt der Prothese. Ein wenig aufwändiger und stabiler ist die Klammermodellgussprothese. Sie ist die einfachste und bisweilen finanziell günstigste der dauerhaften Varianten. Hierbei werden die Klammern und große Teile der Prothese aus gegossenem Metall hergestellt. Zu beachten ist, dass die Zähne unter den Klammern leiden können und die Klammern nicht immer zu verstecken sind (Hakenprothese).

Eine Sonderform und zugleich Mischform einer herausnehmbaren Brücke und einer Klammermodellgußprothese ist eine vorwiegend klammerlose Arbeit, die so genannte Teleskopprothese (Verankerung). Sie besteht aus Doppelkronen, welche ihre eigenen noch vorhandenen Zähne mit einer Teilprothese verbinden. Sie geben ihrem Zahnersatz sicheren Halt, einen hohen Tragekomfort, eine gute Ästhetik und leichte Handhabung sowie die Funktion einer abnehmbaren Brücke. Hierbei werden auf den Restzähnen fest einzementierte Kronen angefertigt.

Fehlen alle Zähne, muss eine Totalprothese angefertigt werden, welche mit Hilfe von Implantaten (künstlichen Wurzeln) zusätzlichen Halt bekommen kann. Mithilfe von Implantaten (künstlichen Wurzeln) lassen sich ebenfalls verloren gegangene Zähne ersetzen. Vorteile sind hier, dass vorhandene Nachbarzähne nicht zur Aufnahme einer Brücke beschliffen werden müssen und eventuell herausnehmbarer Zahnersatz vermieden werden kann.

Mehr zu den einzelnen Zahnersatz-Techniken